Food 2030: Towards sustainable agri-food systems

Das internationale und interdisziplinäre Treffen möchte dazu beitragen, Lösungen für die dringenden Herausforderungen der Agenda 2030 zu finden, d. h. den Hunger zu beenden, Ernährungssicherheit zu erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft zu fördern, wie im Ziel 2 für nachhaltige Entwicklung formuliert. Der damit verbundene Druck von Ressourcenknappheit, Klimawandel und Bevölkerungswachstum sowie von Produktions- und Verbrauchssystemen in Europa und weltweit erfordert grundlegende Veränderungen. Der Ruf nach konzertierten Aktionen und sinnvollen Partnerschaften zur Bewältigung dieser Herausforderungen ist größer als je zuvor.

Das Treffen konzentriert sich auf die folgenden Fragen:

  • Was sind neue Erkenntnisse aus aktuellen Forschungsprojekten?
  • Was sind neue Forschungsfragen und Ansätze zur Transformation von Agrar- und Ernährungssystemen?
  • Welche Erwartungen haben die Vertreter der Zivilgesellschaft, des öffentlichen und des privaten Sektors in Bezug auf wissenschaftliche Forschung und nachhaltige Agrar- und Nahrungsmittelsysteme im politischen Prozess von FOOD 2030 auf nationaler Ebene?

 

Das Programm wird folgende Hauptthemen abdecken:

  • Gesundheit und Ernährung
  • Resilienz, Anpassung und nachhaltige Intensivierung von Nahrungsmittelproduktionssystemen
  • Bioökonomie und Nahrungsmittelproduktion

 

Wann?
5. - 6.09.2018

Wo?
Universität Hohenheim
Schloß Hohenheim 1, 70599 Stuttgart

 

>>> weitere Informationen

Quelle: Universität Hohenheim

 


< Back