28.06.2019

Berufsschulen Niedersachsens zeigen Interesse an Stallbesuchen und Produktionsprozessen innerhalb der Geflügelwirtschaft

Berufsschulklassen und Klassen der Fachoberschulen verschiedener Fach- und Ausbildungsrichtungen nehmen teil am Transparenzprojekt des WING.

SchülerInnen aus den Ausbildungsgängen Landwirt, Produktions- und Verfahrenstechnik Tier, Gastronomie, Lebensmitteltechnik- und produktion sowie angehende BerufsfachlehrerInnen im Fach Ökotrophologie nehmen Einblicke in verschiedene Haltungsarten von Geflügel.

Restaurantfachkräfte der Berufsschule Westerberg aus Osnabrück nahmen sich der Putenhaltung an. Sie bekamen weitreichende Einblicke beim Besuch des Unternehmens Heidemark zur Schlachtung und Fleischverarbeitung der Pute. Danach konnten die Auszubildenden sich bei einem Stallbesuch von der Putenhaltung ein Bild machen.

Eine Gruppe von Referendaren für die berufliche Ausbildung im Fachbereich Ökotrophologie aus Bersenbrück besuchte die Produktionskette Ei von der Legehennenhaltung über die Eisortierung bis hin zur Vermarktung der Eier an die Industrie, an Großverbraucher und den Einzelhandel. Dabei standen die diversen Endprodukte wie Spezialnahrung, Kosmetika etc., in denen das Ei in vielfältiger Form verarbeitet wird, im Gespräch.

Bunte Eier werden inzwischen das ganze Jahr über im Einzelhandel angeboten.

Zwei Klassen der Berufsschule Celle widmeten sich der Hühnermast. Hier standen die Wirtschaftlichkeit und die Marktorientierung einer Mästung im Fokus. Nach einem Theorieteil, der gemeinsam mit der Geflügelberatung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführt wurde, besuchten die BerufsschülerInnen einen konventionellen Masthähnchenstall in Barsinghausen bei Hannover. Hier gab es wissenswerte Informationen vom Geflügelhalter direkt aus der Praxis. Eine andere Klasse Auszubildender der Albrecht-Thaer-Schule Celle lernte bei einem Besuch des Hähnchenschlachthofes Celler Land Frischgeflügel mehr über die Produktionsprozesse bei der Fleischverarbeitung kennen.

 

Auszubildende zum Landwirt aus Rotenburg/Wümme besuchen Betriebszweige der Unternehmensintegration Wiesenhof der PHW-Gruppe.

Vergangenen Mittwoch waren es Auszubildende zum Landwirt von der Berufsfachschule aus Rotenburg, die gemeinsam mit dem WING (Wissenschafts- und Informationszentrum Nachhaltige Geflügelwirtschaft) in den Masthähnchenstall mit 40.000 Mastplätzen gingen und im Anschluss sich bei der PHW-Unternehmensgruppe in Rechterfeld durch das Mischfutterwerk MEGA führen ließen.

Die Betriebs- und Unternehmensbesuche innerhalb der Produktionskette der Geflügelwirtschaft wurden bei den rund 90 BerufsschülerInnen und LehrerInnen als positiv und transparent bewertet, da sie viel Anlass zu direkten Fachgesprächen lieferten.

 

Text und Fotos: Ursula Welting

 

 

 

 

< Back