20.06.2018

Großer Andrang beim Tag des offenen Hofes

Spannendes entdecken und erleben – auf dem Familienbetrieb von Arnd von Hugo in Barsinghausen und auf dem Forschungsgut Ruthe gab es am Tag des offenen Hofes jede Menge Mitmachaktionen für die großen und kleinen Gäste.

Familienbetrieb von Hugo gibt mit dem WING Einblick in seine Masthühnerhaltung

Viele Verbände und Vereine, wie die Landjugend oder kinderlächeln.de, hatten gemeinsam mit der Familie von Hugo ein erlebnisreiches Programm für den Tag des offenen Hofes am 17.06. zusammengestellt. Neben einer Strohhüpfburg, einem Hofexpress, Ponyreiten und anschaulichen Bodenprofilen von Nutzpflanzen zeigte die Familie von Hugo gemeinsam mit dem WING auch ihren Masthähnchenstall. Die Küken im Stall waren nur wenige Tage alt und die Besucher waren sehr interessiert daran, wie die Familie von Hugo ihre Tiere hält und was den Küken gefüttert wird. „Gut finde ich auch, dass hier so viel Wert auf die Hygienemaßnahmen gelegt wird, damit die Küken geschützt werden.“ sagte eine Besucherin zum WING-Team. Alle Besucher mussten sich nämlich Schutzkleidung anziehen, um die Masthühnerküken anzusehen. An einer Station wurde zudem eine Videodokumentation gezeigt, wie Masthühner von der Ein- bis zur Ausstallung in ihrem Stall leben. Das WING hatte außerdem ein Kinder-Quiz vorbereitet, bei dem die Kinder mit großem Stolz ein Geflügel-Diplom mit nach Hause nahmen.

WING auf dem Forschungsgut Ruthe

Schon zu Beginn der Messe um 10.00 Uhr strömten die Besucher auf das Lehr- und Forschungsgut Ruthe der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Auf dem großen Gelände gab es viel zu bestaunen und mitzumachen. Zum Beispiel konnten ganztägig die Viehställe besichtigt werden und es gab Infostände zu Technik, Energie und Landwirtschaft. Wie Pferde und Hunde im Polizeidienst agieren, wurde auf dem Parkgelände beim Herrenhaus vorgeführt, zudem wurden Kutsch- und Feldrundfahrten sowie Ponyreiten angeboten. Zum vielseitigen Angebot gehörten auch Infostände zur Wissenschaft. Das WING informierte hier über die Geflügelwirtschaft und die Legehennenhaltung sowie Eiererzeugung im Speziellen. Mit einem Lebensmittel- und Futtermittelquiz wurde die Neugierde der Kinder geweckt. Aber auch die Erwachsenen mussten bei „Knacke den Eiercode“ oder „Wo werden auf der Welt die meisten Eier erzeugt?“ ihr Wissen testen lassen, ganz zur Freude ihrer Kinder.

 


< Back