Nachhaltigkeit Geflügel - Geflügelwirtschaft


Sie sind hier:     

11.12.2017

Zehntklässler machen sich ein Bild von der Geflügelfleischherstellung

Realschüler aus Vechta informieren sich über die Putenaufzucht und –mast.

Wie sich die Unternehmensstrukturen und Produktionsstufen innerhalb der Geflügelwirtschaft gestalten, war für eine Doppelstunde im Wirtschaftsunterricht der Klasse 10Rc der Geschwister-Scholl Oberschule Vechta Vertiefungsthema. Hierzu lud die Fachlehrerin Frau Dorothee Schlömer Dipl.-Geogr. Ursula Welting vom Wissenschafts- und Informationszentrum Nachhaltige Geflügelwirtschaft (WING) der Universität Vechta zum Referat ein.

 

 Geflügelberater Christian Woltering von der Firma Heidemark erläutert das Stallmanagement und die Versorgung der Puten. Foto: WING

Am vergangenen Montag ging es dann in Kooperation mit dem WING auf Exkursion. Einen Aufzuchtstall mit 5 Wochen alten Puten und einen Maststall mit 15 Wochen alten Masthähnen besuchten die 25 SchülerInnen und ihre Lehrerin in Schutzkleidung im Raum Dötlingen, einem Schwerpunktgebiet der Putenhaltung.

Anschließend schauten sich die Zehntklässler über den Besuchergang der Putenschlachterei Heidemark in Großenkneten/Ahlhorn die Herstellung bis zum fertigen Putengericht an. Welche Berufsgruppenvielfalt in einer Unternehmensgruppe wie Heidemark Geflügelspezialitäten beschäftigt sind, war für die angehenden Realschulabsolventen auch von großem Interesse.

 

Quelle: U.W., WING

 


< Back

Universität Vechta