Nachhaltigkeit Geflügel - Geflügelwirtschaft


Sie sind hier:     

18.01.2017

Neuer Fall von Vogelgrippe

Geflügelpestausbruch in Eydelstedt – Kreisverwaltung richtet Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet ein

DIEPHOLZ. In einem Entenmastbetrieb in Eydelstedt im Landkreis Diepholz ist der Ausbruch der Geflügelpest, verursacht durch hochpathogenes Influenza-A-Virus (HPAI) des Subtyps H5N8, amtlich festgestellt worden. Der Bestand von 10.000 Enten wurde bereits getötet.

Das Veterinäramt wird eine Allgemeinverfügung mit dem eingerichteten Sperrbezirk und dem Beobachtungsgebiet auf der Homepage der Kreisverwaltung unter www.diepholz.de veröffentlichen. Sie tritt bereits heute mit ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Danach gilt insbesondere ein Verbot des Verbringens von Vögeln, frischem Fleisch von Geflügel und Federwild sowie Eiern in diese Zonen bzw. aus diesen Zonen heraus. Auch sind nach wie vor die Biosicherheitsmaßnahmen von allen Geflügelhaltern zu beachten.

Die Restriktionszonen werden in Kürze mit Hinweisschildern an den Hauptverkehrswegen ausgestattet.

Weitere Informationen hierzu können beim Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landkreises erfragt werden.

Quelle: https://www.diepholz.de, 17.01.2017

 

 

 

 
 

 

 
Universität Vechta