Nachhaltigkeit Geflügel - Geflügelwirtschaft


Sie sind hier:     

 16.06.2017

Grundschüler aus dem Emsland zu Besuch in der Kiek in Box

14 Grundschülerinnen und Schüler der Grundschule Beesten erkundeten am Donnerstag, den 15. Juni, im Rahmen ihrer Projektwoche zur Landwirtschaft die Masthähnchenhaltung der Familie Teepker in Freren. Das Besondere an dem Stall in Freren ist die Kiek in Box, die Herr Teepker zusammen mit 3 weiteren Familienbetrieben Dagger, Penniggers und Wilken-Keve aus Handrup und Wettrup vor einem Jahr eröffnet hat. Dabei handelt es sich um einen für die Öffentlichkeit frei zugänglichen Raum mit einem großen Fenster zum Stall, um der Bevölkerung 365 Tage im Jahr die Möglichkeit zu bieten sich die Masthähnchenhaltung anzuschauen. Auch Anschauungsmaterial, Videos und Infotafeln sind in der Kiek in Box zu erkunden.

Betriebsmitarbeiter Josef Pennigers nahm die erste Schülergruppe mit in den Stall und zeigte ihnen die Haltungsform und die 35 Tage alten Tiere. Schutzkleidung und vorherige Desinfektion der Hände machte den direkten Kontakt der Kinder zu den Hähnchen möglich, ohne das Risiko einer Keimübertragung in den Stall einzugehen. Desiree Heijne, vom WING der Universität Vechta, erklärte der zweiten Schülergruppe vor dem Stall die Zusammensetzung des Hähnchenfutters. Auch die Entwicklung des Kükens im Ei stieß auf großes Interesse der Kinder, Eltern und Pädagogen. Weiterhin durften die Schüler anhand von Fußspuren verschiedener Geflügeltiere erraten, welches Geflügel dahinter steckt.

 

 


 

Quelle: WING
Foto: WING

 

Universität Vechta