Nachhaltigkeit Geflügel - Geflügelwirtschaft


Sie sind hier:     

12.11.2017

Doktorand des WING erhält den Förderpreis der Agrarwirtschaft

Im Rahmen des Galaabends der Agrarzeitung am Vorabend der Agritechnica in Hannover wurde der Förderpreis der Agrarwirtschaft an drei Nachwuchskräfte des Agribusiness vergeben. Einer dieser Nachwuchskräfte ist Harm Böckmann, Doktorand am WING der Universität Vechta.


Am WING beschäftigt sich Harm Böckmann mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Aviären Influenza. Im Rahmen seiner Doktorarbeit werden hierfür seit Februar 2016 entsprechende Daten gesammelt und zusammen getragen. In engem Austausch mit den örtlichen Institutionen, wie z.B. der Tierseuchenkasse oder dem LAVES entsteht so eine detaillierte Analyse der wirtschaftlichen Schäden eines Aviären Influenza bedingten Seuchenzuges.


In seiner Freizeit verfolgt der Doktorand noch ein weiteres Projekt, nämlich seine eigene Wurstmarke SuperMeatBoy. In den wenigen verbleibenden Stunden der Woche und am Wochenende setzt sich Harm Böckmann für die Weiterentwicklung dieser ein. SuperMeatBoy ist eine neue Wurstmarke, die die Herstellung von Fleischprodukten unter hohen ethischen Gesichtspunkten sicherstellen will. Bei der Herstellung wird auf ein hohes Tierwohlniveau sowie faire Arbeitsbedingungen in der Verarbeitung gesetzt. Begleitet werden die Produkte von einem maximal transparenten Kommunikationskonzept, z.B. in den Sozialen Medien.
Für sein Engagement wurde Harm Böckmann nun der Förderpreis der Agrarwirtschaft verliehen. Der Preis, organisiert vom Deutschen Fachverlag in Frankfurt, soll junge Nachwuchskräfte des Agribusiness auf ihrem Weg der Fort- und Weiterbildung unterstützen.

 

Foto: Preisträger des Förderpeises der Agrarwirtschaft, Harm Böckmann (1.v. rechts)


Das WING-Team gratuliert Harm Böckmann ganz herzlich und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

Quelle: WING, HB

Foto: Theodoro da Silva

Universität Vechta